AfD-Bezirksverband Oberpfalz wählt auf seiner Versammlung neuen Vorstand

In dem nunmehr neunköpfigen Vorstand sind alle Kreisverbände vertreten

Von li. nach re.: Thomas Braun, Dr. Felix Börner, Jakob Kerler, Werner Meier, Christian Paulwitz, Roland Magerl, Maximilian Grundstein, Stefan Loew, Dieter Arnold

Schwarzenfeld, 27.10.2017. Nach der erfolgreichen Bundestagswahl, in der die Oberpfälzer Kreisverbände alle mit Ergebnissen zwischen 12,8 und 17,4 Prozent oberhalb des Bundesdurchschnitts abschnitten, stellte sich der Bezirksverband in seiner jährlichen Mitgliederversammlung personell neu auf. Zuvor blickte der bisherige und danach neu gewählte Bezirksvorsitzende Christian Paulwitz (Nittendorf) zurück auf die Periode seit der letzten Mitgliederversammlung und die Veranstaltungen, die seither stattgefunden haben und dankte den scheidenden Bezirksvorstandsmitgliedern und den Kreisverbänden für die gute Zusammenarbeit. Die Mitgliederentwicklung im Bezirk ist mit +17 % seit Jahresbeginn immer noch sehr positiv, wenn auch nicht mehr so stark wie 2016. Ein neuer Schub seit der Wahl zeichnet sich ab.

Vor der Neuwahl des Vorstands berichtete Peter Boehringer (MdB, Amberg/Neumarkt) aus Berlin. Dort werde gerade der erste Sachantrag der AfD in den Bundestag eingebracht. Darin werde eine politische Wende in der falschen Eurorettungspolitik gefordert. Die sogenannte Stabilisierung des Euro, die seit dem ersten Griechenland-Rettungspaket im Mai 2010 fast täglich stattfindet, ist ökonomisch und juristisch genauso falsch wie die seit Jahren betriebene Ausweitung der Kompetenzen der Europäischen Union. Das Bundesverfassungsgericht hat jüngst das Verbot von jeglicher Staatsfinanzierung durch die Zentralbank bestärkt und stellt klar, dass es keine Bailouts und keine Haftungsgemeinschaft zwischen Euro-Staaten geben kann. Die AfD fordert genau wie das BVerfG den Erhalt der nationalen parlamentarischen Haushaltssouveränität.

Während die bisherige Co-Vorsitzende im Bezirk Claudia Marino sowie Stellvertreter Christoph Schikora nicht mehr zur Wahl antraten, wurden als Stellvertreter die vier Oberpfälzer Kreisvorsitzenden Dr. Felix Börner (Schwandorf/Cham), Dieter Arnold (Regensburg), Roland Magerl (Weiden) und Werner Meier (Amberg/Neumarkt) gewählt. Neuer Schatzmeister ist Maximilian Grundstein (Teublitz), Schriftführer Thomas Braun (Sinzing), und als Beisitzer wurden Stefan Loew (Floß) und Jakob Kerler (Regensburg) gewählt. Der Blick im Bezirk richtet sich bereits auf die bevorstehende Landtagswahl im Herbst 2018.