Umfrage: AfD überholt die SPD

Passend zum Auftakt des SPD-Mitgliederentscheides über eine neuerliche große Koalition fällt die Partei erstmals in einer bundesweiten Umfrage hinter die AfD zurück. Dies ergibt jedenfalls der neue INSA Meinungstrend für die „Bild“, bei dem 2040 Befragten in der Zeit vom 16.-19.02.18 die „Sonntagsfrage“ gestellt wurde. Demnach würden „wenn diesen Sonntag Wahlen wären“ nicht weniger als 16% der Wähler ihr Kreuz bei der AfD setzen, bei der SPD nur 15,5%. Auch die CDU/CSU hätte mit 32% der Stimmen ihr Ergebnis der Bundestagswahl nochmals unterboten.

Schwierig dürfte für Union und SPD wohl auch die Suche nach Ursachen werden, denn sowohl das Bekanntwerden der Tatsache, dass bei den Koalitionsverhandlungen eine ganze Nacht lang nicht über Inhalte, sondern nur über Posten verhandelt wurde, als auch die Posse um „nun doch nicht Außenminister“ Martin Schulz, dürften das Vertrauen der Bevölkerung in die eigentlich schon abgewählte große Koalition nicht gerade gestärkt haben.