Volles Haus beim Neujahrsempfang in Regenstauf

Regenstauf 14.01.2018. Den Neujahrsempfang der Afd können die Verwantwortlichen vom Bezirksvorstand Oberpfalz wohl mit Fug und Recht als vollen Erfolg deklarieren.  Mehr als 100  Mitglieder, Gäste und Interessierte fanden sich am zweiten Sonntag des Jahres 2018 beim Metzgerwirt in Regenstauf ein.

Zusammen mit Vertretern der Presse lauschten die Anwesenden den Reden von Christian Paulwitz (Bezirksvorsitzender Oberpfalz), Dieter Arnold (Kreisvorsitzender Regensburg), Roland Magerl (Kreisvorsitzender Weiden), Werner Meier (Kreisvorsitzender Amberg / Neumarkt) sowie Rechtsanwalt Dr. jur. Christian Stahl und Corinna Miazga (MdB, Kreisvorsitzende Straubing-Bogen).

Neben der ganz klaren Forderung nach einer Obergrenze für die CSU („So an die 35 Prozent. Mehr ist bestimmt nicht gerechtfertigt“)  formulierte Christian Paulwitz auch die Themenschwerpunkte für die kommende Landtagswahl in Bayern, bei der er mit seiner Fachkompetenz vor allem beim Thema Bildung der AfD zu einem besonders guten Abschneiden verhelfen will. So zeigte Paulwitz in seinem Vortrag einige der Schwächen der gegenwärtigen Bildungspolitik auf und mahnte, dass eine weitere Senkung des Schulniveaus zwar mit Sicherheit für gute Noten und große Mengen an Hochschulabsolventen sorgen würde, die Qualität dieser jedoch sinken würde.

Regensburgs Kreisvorsitzender, Dieter Arnold, selbstständiger Unternehmer aus Lappersdorf, steckte sogleich den nächsten Eckpfeiler für den kommenden Wahlkampf ab, die innere Sicherheit, mit seiner Kompetenz  und seinen Erfahrungen aus dem Sicherheitsgewerbe sowie seiner langjährigen Tätigkeit als Berufssoldat hat die AfD in der Oberpfalz hier den richtigen Mann, somit verwunderte es nicht, dass er gleich bilanzieren konnte: „Schwer bewaffnete Polizisten und Betonsperren vor Christkindlmärkten sowie Kontrollen nach Waffen und Sprengstoff bei öffentlichen Veranstaltungen zeugen von Vielem, aber nicht von funktionierender Innerer Sicherheit!“