Roland Magerl und Stefan Löw ziehen für die AfD Oberpfalz in den bayerischen Landtag ein!

Linker Terror und Polizeibehördenwillkür in Bayern gegen die Junge Alternative überschatteten das Wahlkampfende

Stefan Löw und Roland Magerl

Gratulation an unsere beiden Landtagsabgeordneten Roland Magerl (Stimmkreis Weiden) und Stefan Löw (Stimmkreis Tirschenreuth) zum Einzug in den Landtag! Am Ende waren es bei rund 150.000 Oberpfälzer Stimmen für die AfD nur gut 900 Stimmen, die uns von einem Ausgleichsmandat trennten, das dann an die Grünen ging. In den Bezirkstag ziehen die beiden Listenersten Dr. Wolfgang Pöschl (Stimmkreis Cham) und Dr. Karl Schmid (Stimmkreis Weiden) ein und werden auch dort für frischen Wind sorgen. Auch hier herzlichen Glückwünsch und gutes Gelingen!

Hinter uns liegt der härteste Wahlkampf, den wir bisher zu bestehen hatten: noch nie wurden die Wirte unserer Veranstaltungen so flächendeckend eingeschüchtert, und was unsere Kandidaten besonders die letzten vier Wochen an medialen Angriffen und Denunziationen wegstecken mussten, ist so auch bisher noch nicht dagewesen. Die Hetze des Establishments gegen die AfD blieb nicht ohne Folgen. Der linke Terror auf der Straße gegen AfD-Mitglieder wird offener und dreister. So schrieb Thomas Deutscher auf seiner Facebook-Seite am 6. Oktober:

“Ich war soeben im Zug unterwegs und wurde von einer Gruppe, dem Aussehen nach, linker Personen beleidigt und körperlich bedrängt, da sie mich als AfD-Mann wieder erkannten. Eine größere Eskalation und körperliche Auseinandersetzung konnte ich nur vermeiden, da ich mehrmals das Abteil wechselte, wobei sie mich immer wieder verfolgten und mir ‘Faschist’ und sonstiges hinterherriefen. Erschreckend ist die komplett ausbleibende Zivilcourage bei den anderen Fahrgästen gewesen. Beim Ausstieg wurde aus der Gruppe ein Mob aus 10+ Personen, der mir hinterher marschierte und Parolen wie ‘Ein Baum, ein Strick, ein Nazigenick’ brüllte. Das sind die Früchte einer immerwährenden medialen Hetze seitens der Altparteien und der Hauptstrommedien gegen eine demokratisch legitimierte Partei, rechts der Mitte. Heute ist zum Glück nichts passiert, wer weiß allerdings noch wie lange.”

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen