Rundschreiben vom 14.07.2019: Kommunalwahl


Sehr geehrte Parteimitglieder, sehr geehrte Sympathisanten,

in Vorbereitung auf die Kommunalwahlen übersende ich Ihnen im Anhang der E-Mail weitere wichtige Informationen zu Regeln, Organisation und Ablauf der Kommunalwahlen. Ferner rufe ich nochmals zu Kandidatur auf. Verteidigen Sie Ihr Recht und Ihr Land durch die direkte Teilnahme am demokratischen Prozess – auch auf der kommunalen Ebene – gegen eine Regierung (einschließlich aller Regierungsebenen) und gegen eine um sich greifende links-grüne Ideologie, die im Begriff sind in einem schleichenden Prozess ein System nach DDR 2.0 einzuführen. Herr Habeck hat bereits klargestellt, dass er eine Zentraldiktatur auf EU-Ebene für denkbar hält. Gegen jeden, der öffentlich laut dagegen anredet, wird in den längst nicht mehr neutralen und nicht mehr objektiven sondern ideologisierten und moralisch diktierenden Mainstream-Medien gehetzt. Noch ist die Demokratie nicht abgeschafft und noch haben wir als Bürger die Möglichkeit einzuschreiten und die Fehlentwicklung zu stoppen. Dafür müssen wir aber etwas tun und uns aktiv am politischen Prozess beteiligen. Jeder, der sich zurücklehnt und zuschaut, akzeptiert, dass ihm über kurz oder lang seine Freiheitsrechte und Eigentumsrechte genommen werden. Und vor allem die jüngere Generation würde dafür bitter bezahlen müssen, wenn wir passiv bleiben. Ich rufe daher jedes Mitglied – und Nichtmitglied – im AfD-Kreisverband zur Kandidatur für die AfD auf. Jeder der lesen und schreiben kann, kann auch Mitglied im Kreistag oder im Stadtrat oder im Gemeinderat sein. Die Mitglieder der CSU-Seilschaften, die dort schon sitzen sind nicht gescheiter als Sie, sie sind nur frecher, wenn nicht korrupt. Das dürfen wir uns nicht mehr gefallen lassen. Die AfD kämpft um Transparenz auf allen kommunalen Ebenen. Im Bezirkstag und im Bayerischen Bezirketag tun wir das längst – gegen einen erbitterten Wiederstand der Altparteien. Wir wollen offenlegen, wie über jeden Cent, der ausgegeben wird, entschieden wird und wo dieses Geld hingeht. Wir wollen offenlegen, wie über unsere Heimat entschieden wird und welche Projekte die Bezirke planen, damit der Steuerzahler eine Chance hat ggf. rechtzeitig sein Veto einzulegen und nicht vor vollendeten Tatsachen steht. Diese Offenlegung wollen wir auch auf der Kreis- und Gemeindeebene. Das ist den etablierten – einschließlich den Grünen – ein Dorn im Auge. Wir kämpfen
trotzdem und gerade deswegen weiter für mehr Transparenz und Demokratie. Wir sind die einzige Alternative zu den Altparteien in Deutschland. Es ist Ihre Pflicht, Ihr Land, Ihr Volk, Ihre Kultur und Ihren Wohlstand vor dem Wahnsinn der Grünen, der Linken und den Verrätern in der Regierung zu schützen. Melden Sie sich zur Kandidatur per formlosem Bewerbungsschreiben an die Adresse des Kreisverbandes:

AfD Kreisverband SAD-CHA Postfach 1108 93459 Lam

Oder senden Sie Ihr eingescanntes Bewerbungsschreiben an die E-Mail:

KV-SAD-CHA@afdbayern.de

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Wolfgang Pöschl Kreisverbandsvorsitzender Bezirksrat für die AfD